Ersetzt Künstliche Intelligenz die Personalabteilung?

Künstliche Intelligenz wird in der Geschäftswelt immer mehr zu einer Macht, mit der man rechnen muss. Das digitale Marketing wurde durch komplexe Algorithmen bei der Generierung von Inhalten für bestimmte demografische Merkmale verändert. Selbst die Finanzen haben das maschinelle Lernen lange genutzt, um die Einnahmen im Verhältnis zum Budget zu projizieren. Die Personalbeschaffung ist ein Bereich, von dem viele dachten, dass er nicht von der KI betroffen wäre. In zunehmendem Maße erkennen die Unternehmen jedoch die Möglichkeiten, die sich ihnen durch die „maschinelle“ Rekrutierung eröffnen, gerade im Bereich der proaktiven Rekrutierung.

Dies kann für viele besorgniserregend sein, und einige haben bereits vorausgesagt, dass mindestens 16% aller Aufgaben, die heute noch von der Personalabteilung bearbeitet werden müssen, in den nächsten 10 Jahren von KI übernommen werden können. Wenn wir jedoch bedenken, wie eintönig, zeitaufwändig und teuer die Mitarbeitersuche und der Rekrutierungsprozess sein kann, wird die Aussicht auf eine Rekrutierung unter Führung von KI zu einem attraktiven Angebot. Die Einstellung der falschen Person kann schnell zu einem Albtraum werden, und es besteht immer die Möglichkeit von unfairen Vorurteilen im traditionellen Einstellungsprozess.

Hier sind einige Möglichkeiten, wie KI den Rekrutierungsprozess revolutionieren kann.
Mitarbeitersuche wird suchmaschinenoptimiert
Bei der Erstellung von Jobausschreiben fehlt uns häufig die Zeit oder Geduld, um überzeugende und umfassende Ausschreiben zu erstellen. Schlechtes Targeting, insbesondere bei der Erstellung mehrerer Anzeigen, kann kostspielig und zeitraubend sein.

Mithilfe von KI-Software kann die Personalabteilung jetzt Datenanalysen verwenden, um deine Jobausschreiben effektiv auszurichten. Durch automatisierte Gebotssysteme wird sichergestellt, dass deine beworbene Rolle auf der richtigen Webseite genau der richtigen Person angezeigt wird.

Die Anzeige selbst kann mit einer automatisierten Software erstellt werden. Fähigkeiten, Vergütungsdetails und Anzeigenformulierungen können aus einer Reihe von Vorlagen und Algorithmen erstellt werden, um sicherzustellen, dass jeder eine konsistente und suchmaschinenoptimierte Anzeige für deine Rolle erstellen kann.
Personal Recruiting wird Rationalisiert
Wenn ein begehrtes Stellenangebot veröffentlicht wird, vor allem auf digitalen Plattformen wie hocaboo kann man mit vielen Bewerbern rechnen. Das manuelle Durchgehen bei dieser Menge von Bewerbungen ist nicht nur zeitaufwändig, sondern häufig auch unfair. Personalvermittler aus der Personalabteilung könnten versucht sein, nur die ersten 10 Bewerbungen zu lesen oder auszuwählen. Aber denke daran, wie viele gute Bewerber Du dabei möglicherweise auslässt.

Die Bewertung von Fähigkeiten ist wahrscheinlich der größte Bereich, der von der KI übernommen werden kann. Mit der gleichen Software wie bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) kann die automatisierte Software alle Angaben schnell nach Stichwörtern durchsuchen, was zu einem rationalisierten Prozess der Bewerberfilterung führt. Auch die Plattform hocaboo nutzt KI damit man auf dieser Weise nicht nur die aktuellsten Bewerbungen sieht (was keine Garantie für die Eignung des Bewerbers ist), sondern auch diejenigen, die deinem Anzeigeninhalt am ehesten entsprechen.
Relevante Fragen werden für Vorstellungsgespräche generiert
Sobald diejenigen die für das Vorstellungsgespräch ausgewählt und kontaktiert wurden, tendiert die Personalabteilung dazu, allen Bewerbern dieselben, allgemeinen Fragen zu stellen. In der Vergangenheit war dies ein fairer Weg, um sicherzustellen, dass jeder die gleichen Chancen erhält, um die Schlüsselkompetenzen der Rolle zu vermitteln. Es kann aber auch bedeuten, dass einige Fragen, die der Personalvermittler möglicherweise stellen möchte, übersehen werden.

KI kann Interview-Panels unterstützen, um das Beste aus dem Bewerbungsgespräch herauszuholen. Wenn es einen Mangel an Fähigkeiten gibt oder, wenn bestimmte Arbeitserfahrungen für die Rolle relevant sind, können mittels bei der Befragung eines Bewerbers individuelle Schwerpunkte gesetzt werden. Mithilfe der weiteren Datenanalyse kann so eine noch bessere Entscheidung getroffen werden.
Schulungsbedarf wird mithilfe von KI erkannt
Natürlich sind nicht alle Bewerber zu 100% für jede Rolle geeignet. Jeder kommt aus einem anderen Arbeitsumfeld, und ohne entsprechende Schulung können die Teammitglieder nicht auf Fortschritte hoffen. Darüber hinaus können diejenigen mit einem zu großen Mangel an Fähigkeiten oder Qualifikationen kostspielig sein, wenn zu viel Training erforderlich ist.

Die Datenanalyse der Kosteneffizienz der Ausbildung eines neuen Mitarbeiters ist ein weiterer Bereich, in dem Künstliche Intelligenz den Auswahlprozess optimieren kann. Personal-Experten verwenden bereits Softwares, um die Leistungsentwicklung zu dokumentieren. Durch die frühzeitige Erkennung des Schulungsbedarfs mithilfe von KI kann eine fundierte Entscheidung darüber getroffen werden, welche Personen deinem Unternehmen zugutekommen und wo proaktives Recruiting wirklich Sinn macht.